Gewässerschadenhaftpflicht

Im Privatkundensegment auch Heizöltankhaftpflicht genannt, schützt die Versicherung den Besitzer oder Betreiber eines Heizöltanks oder ähnlichen Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen vor eventuellen finanziellen Folgen die aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen eintreten können.

Heizöl ist nach wie vor einer der häufigsten Energieträger in Deutschland. Die zugehörigen Öltanks lagern im Garten oder im Keller der Objekte, wodurch die Gefahr der Verseuchung des Erdbodens und Grundwassers gegeben ist.

Die Gewässerschadenhaftpflichtversicherung übernimmt Kosten z.B. für das Ausbaggern, Abtransport und die Entsorgung verseuchter Erdmasse. Darüber hinaus sichert Sie auch gegen etwaige Schadensersatzansprüche ab.